Meine Top 5 Wiener Weihnachtsmärkte

Christkindlmarkt Wien

Zuhause ist es doch am schönsten – vor allem wenn man in einer wunderschönen Stadt wie Wien lebt. Gerade in der Adventzeit weiß ich mein Glück besonders zu schätzen, denn Wien bietet eine Vielzahl an Weihnachtsmärkten mit stimmungsvollen Ständen. In diesem Beitrag stelle ich euch meine fünf Lieblingsmärkte der österreichischen Hauptstadt vor – romantische Momente sind dabei vorprogrammiert!

Dieser Artikel wurde zuletzt am 26. August 2019 aktualisiert.

Ganz Wien in Weihnachtsstimmung

Wenn es euch zur Weihnachtszeit nach Wien verschlägt, dann habt ihr die absolute Qual der Wahl. In der ganzen Stadt verteilt findet sich eine Vielzahl an stimmungsvollen Adventmärkten für jeden Geschmack. Die meisten der Weihnachtsmärkte sind naturgemäß in den Innenstadtbezirken angesiedelt. Dadurch ist es euch aber auch schnell möglich, zwischen den verschiedenen Angeboten zu wechseln und jeweils ein anderes Ambiente zu erfahren. Aber auch etwas weiter vom Zentrum entfernt finden sich tolle Märkte – einen davon mit einer sensationellen Aussicht lernt ihr in diesem Beitrag auch kennen! Wenn ihr noch auf der Suche nach einem netten Hotel oder einer anderen schönen Unterkunft seid, dann findet ihr vielleicht hier* ein passendes Angebot. Nun aber zu meinen Top 5 der schönsten Wiener Weihnachtsmärkte!

NOCH MEHR WEIHNACHTEN IN WIEN

Ich habe noch weitere Artikel über Wien zu Weihnachten geschrieben. Im Blogbeitrag So schön leuchtet Wien zu Weihnachten habe ich mich fotografisch ausgetobt und im Artikel Wien: Weihnachtsmärkte und Sightseeing zeige ich euch, wie ihr die Adventmärkte perfekt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt verbindet.

 

TRANSPARENZHINWEIS

*Die mit Stern gekennzeichneten Verweise in diesem Blogartikel sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn euch mein Blogartikel bei der Planung eurer Reise geholfen hat, freue ich mich, wenn ihr über diese Links eure Unterkunft oder Freizeitaktivitäten bucht. Ich erhalte dadurch eine kleine Provision und ihr unterstützt den Erhalt dieses Blogs. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Nachteile. Vielen Dank! 🙂

 


Platz 1: Adventmarkt Karlskirche

Ort: Resselpark am Karlsplatz, 1040 Wien
Zeitraum: 22. November 2019 bis 23. Dezember 2019
Öffnungszeiten: täglich von 12.00 – 20.00 Uhr

Jedes Jahr ein weihnachtlicher Fixpunkt

Mein Lieblingsmarkt in Wien befindet sich im Resselpark am Karlsplatz. Die Kulisse der zahlreichen Stände vor der Karlskirche ist zauberhaft, vor allem in der Dämmerung mit stimmungsvoller Beleuchtung. Der Markt ist bekannt für sein Kunsthandwerk und es ist wirklich faszinierend, die angebotenen Waren aus Holz, Stoff, Glas und anderen Materialien aus der Nähe zu bestaunen. Auch kulinarisch kommt man als Besucher am Karsplatz auf seine Kosten, wenn man österreichische Schmankerl wie Schinkenfleckerl oder süße Kiachl (Bauernkrapfen) probieren will. Hervorheben möchte ich auch die ausgezeichneten Fladenbrote aus dem Holzofen. Im Becken vor der Karlskirche ist zwischen Christbäumen eine Strohlandschaft ausgelegt, auf dem Kinder herumtoben können, zusätzlich gibt es eine kleine Draisinenbahn. In der Karlskirche finden übrigens auch stimmungsvolle Konzerte statt, Tickets dafür bekommt ihr zum Beispiel hier*.

Stimmungsvolle Lichterketten und Stände vor der hell erleuchteten Karlskirche
Stimmungsvolle Lichterketten und Stände vor der hell erleuchteten Karlskirche
Aufnahmeort anzeigen
Kinder spielen im mit Stroh ausgelegten Becken, in dessen Wasser sich im Sommer die Karlskirche spiegelt
Kinder spielen im mit Stroh ausgelegten Becken, in dessen Wasser sich im Sommer die Karlskirche spiegelt
Aufnahmeort anzeigen
Schon aus der Ferne leuchten Besuchern bunte Farben entgegen
Schon aus der Ferne leuchten Besuchern bunte Farben entgegen
Aufnahmeort anzeigen
Fladenbrot aus dem Holzofen gehört zu den Spezialitäten des Adventmarkts am Karlsplatz
Fladenbrot aus dem Holzofen gehört zu den Spezialitäten des Adventmarkts am Karlsplatz
Aufnahmeort anzeigen
Die zahlreichen Stände überzeugen durch sehenswertes Kunsthandwerk
Die zahlreichen Stände überzeugen durch sehenswertes Kunsthandwerk
Aufnahmeort anzeigen
Blick auf den Adventmarkt Karlsplatz zwischen den Säulen der Karlskirche
Blick auf den Adventmarkt Karlsplatz zwischen den Säulen der Karlskirche
Aufnahmeort anzeigen

Platz 2: Weihnachtsmarkt Schloss Schönbrunn

Ort: Schloss Schönbrunn, 1130 Wien
Zeitraum: 23. November 2019 bis 26. Dezember 2019
Öffnungszeiten: täglich von 10.00 – 21.00 Uhr, 24. Dezember 10.00 – 16.00 Uhr, 25./26. Dezember 10.00 – 18.00 Uhr

Weihnachten vor Sisis Schloss

Das Schloss Schönbrunn gehört für jeden Wien-Touristen zum Standardprogramm. Ich selbst bin öfters im Schlosspark zum Joggen, den Bereich rund um das Schloss selbst lasse ich aber wegen der Menschenmassen immer aus. Zu Weihnachten ändert sich das und auch ich stürze mich mit Tausenden Leuten ins Getümmel, um den Adventmarkt zu besuchen. An einem Wochenende im Dezember geht man nachmittags bereits von der U-Bahn-Station Schönbrunn (Linie U4) im Konvoi mit Dutzenden anderen Wienern und Besuchern aus aller Welt rund 400 Meter zum Eingang. Der erste Anblick des gelb beleuchteten Schlosses mit schönem Christbaum und singendem Chor davor lässt aber die Mühen schnell vergessen.

Kunsthandwerk und Schmackhaftes

Der Markt ist kreisförmig aufgebaut, sodass sich die Massen relativ gut verteilen – trotzdem kommt es naturgemäß immer wieder an einigen Stellen zu Gedränge. Das angebotene Kunsthandwerk geht auffällig in Richtung Nostalgie und lässt damit vor allem Besucher ab 35 Jahren in der Vergangenheit schwelgen.  Zum Essen findet man unter anderem diverse österreichische Kost wie Kasnockerl, Pfannengerichte mit Speck, Wildschweinleberkäse, überbackene Brote oder Mohnnudeln. Ein Stand sticht aber wegen der langen Schlange besonders hervor: auf der rechten Seite vom Eingang werden Wiener Spiralkartoffel verkauft. Im Grunde sind es Kartoffelchips, der Geschmack ist aber sehr natürlich und frisch herausgebackene Chips bekommt man ohnehin sehr selten – eine klare Empfehlung von mir! Wenn ihr neben dem Adventmarkt auch noch an Sightseeing interessiert seid: alle Angebote zu Führungen und anderen Touren in Schönbrunn findet ihr gesammelt hier*.

Das Eingangsportal bietet bereits einen herrlichen Blick auf den Weihnachtsmarkt Schönbrunn
Das Eingangsportal bietet bereits einen herrlichen Blick auf den Weihnachtsmarkt Schönbrunn
Aufnahmeort anzeigen
Vor dem Christbaum gibt ein Chor Weihnachtslieder zum Besten
Vor dem Christbaum gibt ein Chor Weihnachtslieder zum Besten
Aufnahmeort anzeigen
Kunsthandwerk mit der Liebe zum Detail
Kunsthandwerk mit der Liebe zum Detail
Aufnahmeort anzeigen
Vor dem Schloss Schönbrunn ist es schwer, nicht in Weihnachtsstimmung zu verfallen
Vor dem Schloss Schönbrunn ist es schwer, nicht in Weihnachtsstimmung zu verfallen
Aufnahmeort anzeigen
Eine große Pfanne Bauerngröstl in einem der zahlreichen Verköstigungsstände
Eine große Pfanne Bauerngröstl in einem der zahlreichen Verköstigungsstände
Aufnahmeort anzeigen
Vor dem Wiener-Spiralkartoffel-Stand bilden sich lange Schlangen
Vor dem Wiener-Spiralkartoffel-Stand bilden sich lange Schlangen
Aufnahmeort anzeigen

Platz 3: Christkindlmarkt am Rathausplatz

Ort: Rathausplatz, 1010 Wien
Zeitraum: 15. November 2019 bis 26. Dezember 2019
Öffnungszeiten: So-Do 10-21.30 Uhr, Fr/Sa 10-22 Uhr, 24.12. 10-18 Uhr, 25./26.12. 11-21.30 Uhr

Der bekannteste Weihnachtsmarkt Wiens

Der Christkindlmarkt am Rathausplatz ist für viele Wiener nicht die erste Anlaufstelle für Punsch und Glühwein. Er ist von Touristen geradezu überlaufen, teuer, kitschig. Warum ist der Markt also in meiner Top-5-Liste? Ganz einfach: ich kann am Rathausplatz nicht vorbeifahren, ohne zu staunen und ein wärmendes Gefühl im Körper zu bekommen. Kitsch hin oder her, der Christkindlmarkt ist für mich ein Pflichtbesuch! Ich verstehe auch den Andrang der Touristen, denn wenn man während der Weihnachtszeit zum ersten Mal in Wien ist, MUSS der Rathausplatz zumindest kurz besichtigt werden. Ich empfehle wie so oft auch hier einen Besuch während der Dämmerung, um das imposant strahlende Rathaus von den Stufen des gegenüber liegenden Burgtheaters in seiner vollen Pracht zu genießen. Das Rathaus und das Burgtheater könnt ihr übrigens auch besichtigen, dazu habe ich zwei eigene Artikel mit vielen Bildern verfasst: Wiener Highlights: Das Rathaus und Wiener Highlights: Das Burgtheater.

Kritik an neuem Konzept

2016 wurde das Marktkonzept übrigens geändert, was nicht nur mir sauer aufgestoßen sein dürfte. Die aus der Vergangenheit bekannten, bunt geschmückten Bäume (inklusive des beliebten Herzerlbaums) gibt es nicht mehr, stattdessen wurden im Park seltsame Figuren mit LED-Beleuchtung, ein hässlicher Eispalast und eine im Nichts stehende, überdimensionierte Christbaumkugel aufgestellt. Dieses Konzept ist aus meiner Sicht völlig gescheitert. Eine bessere Idee war es dagegen, den Wiener Eistraum (Eislaufen vor dem Rathaus) dieses Jahr mit dem Christkindlmarkt zum Wiener Weihnachtstraum zu verknüpfen. Auf der linken Seite des Rathausparks kann man nun durch die engen Wege mit Schlittschuhen gleiten – ein klarer Mehrwert.

Jedes Jahr freue ich mich auf die stimmungsvolle Beleuchtung am Rathausplatz
Jedes Jahr freue ich mich auf die stimmungsvolle Beleuchtung am Rathausplatz
Aufnahmeort anzeigen
Am äußeren Ende des Christkindlmarkts befindet sich ein Karussell für Kinder
Am äußeren Ende des Christkindlmarkts befindet sich ein Karussell für Kinder
Aufnahmeort anzeigen
Stände des Christkindlmarkts mit Blick auf das Burgtheater
Stände des Christkindlmarkts mit Blick auf das Burgtheater
Aufnahmeort anzeigen
Die rechte Seite des Rathausparks wurde 2016 mit einem neuen Konzept geschmückt
Die rechte Seite des Rathausparks wurde 2016 mit einem neuen Konzept geschmückt
Aufnahmeort anzeigen
Der Wiener Eistraum wurde mit dem Christkindlmarkt zum Wiener Weihnachtstraum kombiniert
Der Wiener Eistraum wurde mit dem Christkindlmarkt zum Wiener Weihnachtstraum kombiniert
Aufnahmeort anzeigen
Die wohl bekannteste und kitschigste Ansicht des Christkindlmarkts, aber ich liebe sie
Die wohl bekannteste und kitschigste Ansicht des Christkindlmarkts, aber ich liebe sie
Aufnahmeort anzeigen
Weihnachtsschmuck en masse in einem der Verkaufsstände
Weihnachtsschmuck en masse in einem der Verkaufsstände
Aufnahmeort anzeigen

Platz 4: Adventmarkt Schloss Wilhelminenberg

Ort: Schloß Wilhelminenberg, Savoyenstraße 2, 1160 Wien
Zeitraum: 15. November 2019 bis 23. Dezember 2019
Öffnungszeiten: Mo – Do von 16.00 – 21.00 Uhr, Fr von 15.00 – 21.00 Uhr, Sa/So/Feiertag von 11.00 – 21.00 Uhr

Punschen mit Aussicht

Vielleicht ein kleiner Geheimtipp ist der Adventmarkt beim Hotel Schloss Wilhelminenberg. Der Markt ist wirklich klein und überschaubar, aber die Lage ist unschlagbar! Die Anfahrt ist sehr einfach: entweder per Auto oder öffentlich von der U3- und S-Bahn-Station Ottakring mit den Bussen 46A oder 46B bis zur Station Wilhelminenberg fahren, der Eingang zum Markt befindet sich dann links neben dem Schloss. Bei klarer Sicht offenbart sich von hier oben ganz Wien, bei meinem Besuch war das leider aufgrund von Nebel nicht der Fall. Angeboten werden an den Ständen unter anderem Kunsthandwerk aus Glas und Wachs, kulinarisch gibt es diverse Würste vom Grill sowie aus Ungarn Langos und Baumkuchen (Kürtöskalács).

Die angenehme Alternative

Unbedingt probieren solltet ihr den Rosé-Glühwein im Weinglas, dem 20% Schilcher zugegeben werden – nicht nur schön wärmend, sondern auch wohlschmeckend. Der Adventmarkt ist in meiner Top-5-Liste aus drei einfachen Gründen: die Preise sind gegenüber den anderen Märkten in Wien um rund 50 Cent billiger, die Lage ist sehr speziell und es ist ein Ort, um Glühwein einmal abseits der Touristenmassen zu genießen, denn auf den Wilhelminenberg verirren sich nicht so viele Besucher bei einem Wien-Aufenthalt. Und wenn man nach einiger Zeit durchgefroren ist, kann man sich in der prachtvollen Hotellobby kurz aufwärmen. 🙂

Klein, aber fein präsentiert sich der Adventmarkt beim Schloss Wilhelminenberg
Klein, aber fein präsentiert sich der Adventmarkt beim Schloss Wilhelminenberg
Aufnahmeort anzeigen
Der Markt liegt links neben dem Schloss Wilhelminenberg, in dem sich ein Hotel befindet
Der Markt liegt links neben dem Schloss Wilhelminenberg, in dem sich ein Hotel befindet
Aufnahmeort anzeigen
Punsch und Glühwein trinken mit Blick auf Wien, das geht nur auf dem Wilhelminenberg
Punsch und Glühwein trinken mit Blick auf Wien, das geht nur auf dem Wilhelminenberg
Aufnahmeort anzeigen
Der Markt ist ideal, um einmal in Ruhe und ohne Touristenmassen ein Glas Glühwein zu trinken
Der Markt ist ideal, um einmal in Ruhe und ohne Touristenmassen ein Glas Glühwein zu trinken
Aufnahmeort anzeigen
Es gibt nur wenige Verkaufsstände, diese bieten allerdings sehr schönes Kunsthandwerk
Es gibt nur wenige Verkaufsstände, diese bieten allerdings sehr schönes Kunsthandwerk
Aufnahmeort anzeigen
Der Zugang zum Adventmarkt Schloss Wilhelminenberg
Der Zugang zum Adventmarkt Schloss Wilhelminenberg
Aufnahmeort anzeigen

Platz 5: Adventmarkt Spittelberg

Ort: Spittelbergviertel (Gutenberggasse, Spittelberggasse, Schrankgasse, Stiftgasse, Siebensterngasse), 1070 Wien
Zeitraum: 14. November 2019 bis 23. Dezember 2019
Öffnungszeiten: Mo – Do von 14.00 – 21.00 Uhr, Fr von 14.00 – 21.30 Uhr, Sa von 10.00 – 21.30 Uhr, So und Feiertag von 10.00 – 21.00 Uhr

Ein Weihnachtsmarkt mit vielen Gassen

Der Spittelberg ist zwar von den angebotenen Waren nicht meine erste Wahl, ich bin aber aus einem bestimmten Grund dennoch sehr gerne dort. Der Adventmarkt ist auf mehrere Gassen aufgeteilt und punktet durch seine Stimmung am Abend. Man geht durch relativ enge Wege mit Kopfsteinpflaster, gelb leuchtenden Laternen und kommt an vielen alten Häusern mit interessanten Fassaden vorbei. Ein Fixpunkt ist für mich der Besuch des Erdäpfelpuffer-Stands – kein Fertigprodukt, sondern ein unglaublicher Genuss jedes Jahr! Ein weiterer Pluspunkt des Markts: in der Umgebung befinden sich zahlreiche Lokale, um sich nach dem Besuch aufzuwärmen.

Stimmungsvolle Beleuchtung am Spittelberger Adventmarkt
Stimmungsvolle Beleuchtung am Spittelberger Adventmarkt
Aufnahmeort anzeigen
Das Kopfsteinpflaster und historische Häuserfassaden tragen zur Atmosphäre bei
Das Kopfsteinpflaster und historische Häuserfassaden tragen zur Atmosphäre bei
Aufnahmeort anzeigen
In den engen Gassen macht es Spaß, sich bei Punsch und Glühwein aufzuwärmen
In den engen Gassen macht es Spaß, sich bei Punsch und Glühwein aufzuwärmen
Aufnahmeort anzeigen
Mein Favorit auf dem Spittelberg ist der Erdäpfelpuffer-Stand
Mein Favorit auf dem Spittelberg ist der Erdäpfelpuffer-Stand
Aufnahmeort anzeigen
Lieb und kitschig präsentieren sich einige Punschstände
Lieb und kitschig präsentieren sich einige Punschstände
Aufnahmeort anzeigen
Wegen der engen Gassen empfiehlt sich eher ein Besuch unter der Woche
Wegen der engen Gassen empfiehlt sich eher ein Besuch unter der Woche
Aufnahmeort anzeigen

FAZIT

Die fünf vorgestellten Adventmärkte sind natürlich nur eine kleine Auswahl des Wiener Weihnachtszaubers. Es sind die Märkte, die ich am liebsten besuche und die mir am meisten Freude bereiten. Wenn ihr noch weitere schöne Märkte in sehenswerter Umgebung sehen wollt, empfehle ich euch das Weihnachtsdorf beim Schloss Belvedere, das Weihnachtsdorf Maria-Theresien-Platz, den Altwiener Christkindlmarkt vor der Freyung und das Weihnachtsdorf Altes AKH.

 

Erfahrungsbericht über die Wiener Weihnachtsmärkte in Österreich mit den besten Fotospots, den schönsten Plätzen sowie allgemeinen Tipps.

Erfahrungsbericht über die Wiener Weihnachtsmärkte in Österreich mit den besten Fotospots, den schönsten Plätzen sowie allgemeinen Tipps.

Erfahrungsbericht über die Wiener Weihnachtsmärkte in Österreich mit den besten Fotospots, den schönsten Plätzen sowie allgemeinen Tipps.

6 Kommentare

  1. Susanna sagt: Antworten

    Super Bericht, da muss einfach Adventstimmung aufkommen 😉 Wilhelminenberg war ich noch nie, den sollte ich mal in Angriff nehmen… LG Susanna

  2. […] im Jahr so leer wie in diesem Bild. Bekannte Veranstaltungen sind beispielsweise der Life Ball, der Christkindlmarkt, der Eistraum und das Filmfestival, um nur einige zu nennen. Aufnahmeort anzeigen Auf beiden Seiten […]

  3. […] habe noch weitere Artikel über Wien zu Weihnachten geschrieben. Im Blogbeitrag Meine Top 5 Wiener Weihnachtsmärkte stelle ich euch meine persönlichen Favoriten der Wiener Adventmärkte vor und im Artikel Wien: […]

  4. […] aufgereiht (Stand 2017). Ich war am Eröffnungstag anwesend und kann nun sagen: nicht nur in Wien gehen die Leute gerne auf Weihnachtsmärkte. 😉 Während es am frühen Nachmittag noch problemlos […]

  5. […] Der Eispark im Ledeni Park (GPS-Koordinaten) ist auf einer großen Fläche zwischen dem Hauptbahnhof (Glavni Kolodvor) und dem Kunstpavillon Zagreb (Umjetnički paviljon u Zagrebu) angelegt. Das Setting ist ohne Übertreibung phänomenal! Der wundervoll beleuchtete Kunstpavillon erstrahlt in schönstem Gelb und ist ein idealer Hintergrund für die Eislaufbahn davor – tolle Erinnerungsfotos sind hier garantiert. Entfernt erinnert hat mich die ganze Szene an den Wiener Christkindlmarkt mit dem chrakteristischen Rathaus und dem Eistraum (siehe mein Beitrag Meine Top 5 Wiener Weihnachtsmärkte). […]

  6. […] weitere Artikel über Wien zu Weihnachten geschrieben – mit vielen, vielen Fotos! Im Blogbeitrag Meine Top 5 Wiener Weihnachtsmärkte stelle ich euch meine persönlichen Favoriten der Wiener Adventmärkte vor und im Artikel Wien: […]

Schreibe einen Kommentar