Einblicke in das Erdinger Herbstfest

Eine Maß Bier im Festzelt des Erdinger Herbstfest

Während zum Münchner Oktoberfest jedes Jahr eine unglaubliche Zahl an Besuchern auf die Theresienwiese stürmt, gibt es in Bayern noch zwei weitere große Feste, bei denen es – zumindest eine Spur – beschaulicher zugeht. Das eine findet in Rosenheim statt, das andere mit dem Erdinger Herbstfest vor den Toren Münchens. Und genau dorthin führe ich euch in diesem Blogbeitrag. Authentische Schnappschüsse garantiert!

Erdinger Herbstfest

FAKTEN

Reisezeit: Anfang September 2016 (Tagesausflug von München aus)
Anreise: Mit der S-Bahn S2 von München Hauptbahnhof nach Erding (0:51 h). Danach einfach den Schildern zum Herbstfest folgen.
Herbstfest: Jährlich 10 Tage ab dem letzten Freitag im August
Bierausschank: täglich ab 11 Uhr bis 23.30 Uhr
Fahrgeschäfte: täglich ab ca. 14 Uhr

Das kleine Oktoberfest

Das Erdinger Herbstfest 2016 war für mich persönlich ein kleines Jubiläum: stolze fünf Mal hintereinander habe ich seit 2012 am Fest teilgenommen. Der Grund ist allerdings nicht, dass die Veranstaltung so spannend und toll ist – vielmehr besuche ich jährlich einen guten Freund, den es von Wien nach Erding gezogen hat. Das Herbstfest bietet den idealen Rahmen, um gemeinsam bei Bier und guter Laune Geschichten aus der Vergangenheit wieder aufleben zu lassen. Außerdem ist es im Vergleich zum völlig überlaufenen Münchner Oktoberfest einfach die etwas entspanntere Alternative.

2016 fand die bisher 76. Ausgabe des Erdinger Herbstfestes statt, es lockt jährlich ab dem letzten Freitag im August innerhalb von zehn Tagen Tausende Besucher an. Wer nicht schon monatelang vorher einen Platz in einem der beiden Festzelte reserviert hat, wird es vor allem am Wochenende und abends schwer haben, noch einen freien Platz zu ergattern. In der Regel findet sich aber dennoch immer irgendwo ein Platz, immerhin gibt es in den beiden Zelten und davor insgesamt rund 8.000 Sitze. Zur Not lässt sich aber auch im Stehen eine Maß Stiftungsbräu Festbier (Preis 2016 EUR 7,30, alkoholfrei EUR 6,20) ganz gut trinken. 😉 Die ortsansässige Erdinger Brauerei fertigt passenderweise sogar eine eigene Festweiße an (Preis für eine Maß 2016 EUR 7,60), die ausgezeichnet schmeckt. Mit etwas Glück entdeckt man im Weißbräuzelt sogar den Chef der Brauerei, Werner Brombach (siehe viertes Foto). Im Außenbereich befinden sich eine Menge Schausteller mit Fahrattraktionen, überall auf dem Gelände duftet es außerdem verführerisch nach gebrannten Mandeln. Die Atmosphäre habe ich in den fünf Jahren meines Besuchs immer als ausgelassen, aber nicht aggressiv erlebt. Überrascht war ich nur jedes Mal, wie extrem jung das Publikum teilweise ist, welches sich mit haufenweise Bier aus Maßkrügen regelrecht „wegschießt“. Aber nun zu meinen Eindrücken aus dem Jahr 2016 – unkommentiert, authentisch, ungeschönt, schonungslos. So geht es auf dem Erdinger Herbstfest zu!

Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Werner Brombach, Inhaber der Brauerei Erdinger Weißbräu
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen
Eindrücke vom Erdinger Herbstfest 2016
Aufnahmeort anzeigen

FAZIT

Das Erdinger Herbstfest habe ich in den fünf Jahren meines Besuchs immer sehr genossen. Es geht laut und wild zu, aber niemals unangenehm oder aggressiv. Eine Maß Bier ist im Vergleich zum Münchner Oktoberfest direkt ein Schnäppchen. Auch die Besuchermassen sind deutlich erträglicher als beim großen Oktoberfest und machen den Aufenthalt insgesamt zu einem angenehmen Erlebnis. Mein Fazit für euch: wenn ihr in München oder Umgebung seid, während das Erdinger Herbstfest stattfindet, dann macht ein Tagesausflug auf jeden Fall Sinn. Extra nach Erding nur zum Fest anreisen ist aber aus meiner Sicht nicht unbedingt notwendig.

 

Schreibe einen Kommentar