Baden bei Wien: Advent in der Kaiserstadt

Das Gute liegt oft so nah und wird dann doch übersehen – ihr kennt das sicher. So ging es mir jahrelang mit Baden bei Wien, das nur rund 25 Kilometer von der österreichischen Hauptstadt entfernt liegt. Schon Kaiser Franz I. liebte Baden und seine heißen Schwefelquellen so sehr, dass er die Stadt zu seiner Sommerresidenz ernannte. Und was dem Kaiser gefiel, kann für uns Normalsterbliche ja auch nicht schlecht sein. 😉 Doch nicht nur im Sommer ist Baden einen Besuch wert. Gerade in der Vorweihnachtszeit wird der Advent in Baden zelebriert – wenn auch ganz anders, als erwartet.


Dieser Artikel wurde zuletzt am 17. Dezember 2019 aktualisiert.

Advent in Baden bei Wien

Ort: Kurpark, Hauptplatz und Josefsplatz
Zeitraum: 22. November bis 24. Dezember 2019
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 16.00 – 20.00 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertag 13.00 – 20.00 Uhr
Webseite: http://advent.baden.at/
Anreise von Wien: entweder mit der Wiener Lokalbahn bis Station Baden Josefsplatz oder mit der S-Bahn/Regionalzug bis Baden, dann 10 Minuten Fußweg in die Innenstadt
Seid ihr noch auf der Suche nach einem Hotel? Auf meinem bevorzugten Buchungsportal booking.com findet ihr tolle Hotels in Baden* oder alternativ schöne Unterkünfte in Wien*.

TRANSPARENZHINWEIS

*Die mit Stern gekennzeichneten Verweise in diesem Blogartikel sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn euch mein Blogartikel bei der Planung eurer Reise geholfen hat, freue ich mich, wenn ihr über diese Links eure Unterkunft oder Freizeitaktivitäten bucht. Ich erhalte dadurch eine kleine Provision und ihr unterstützt den Erhalt dieses Blogs. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Nachteile. Vielen Dank! 🙂

 

Weihnachtlich beleuchtete Gebäude auf dem Hauptplatz in Baden bei Wien

Schnell oder gemütlich zum Advent in Baden

Immer wieder nehme ich mir rund um die Weihnachtszeit vor, nicht nur weit weg zu fahren, sondern auch einmal die Gegend rund um meine Heimatstadt Wien zu erkunden. Der Advent in Baden bei Wien ist verkehrstechnisch mit der Bundeshauptstadt sehr gut verbunden. Ob per Auto oder Zug – in nur etwa einer halben Stunde ist man in der ehemaligen Sommerresidenz des Kaisers. Eine gemütlichere, aber zeitaufwendigere Anfahrt ist mit der Badner Bahn (auch Wiener Lokalbahn genannt) möglich. Mit Garnituren, die eine Mischung aus Straßenbahn und Zug sind, könnt ihr in rund einer Stunde direkt von der Wiener Innenstadt in das Zentrum von Baden gelangen.

Vier weihnachtliche Bereiche

Der Advent in Baden erstreckt sich über vier Bereiche. Drei davon habe ich gemeinsam mit meiner Freundin während eines Spaziergangs kombiniert. Als Start- und Endpunkt empfinde ich den Josefsplatz ideal. Dort hat die Badner Bahn ihre Endstation und mehrere Stände laden bereits zum ersten Glühwein oder Maroni ein. Wenn ihr mit der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) anreist, dann ist vom Bahnhof Baden noch ein rund zehnminütiger Fußmarsch hierher notwendig. Vom Josefsplatz aus seid ihr schnell am Hauptplatz mit seiner barocken Dreifaltigkeitssäule sowie dem sehenswerten Rathaus und dem Cafe Central. Nur fünf Minuten später steht ihr auch schon mitten im Kurpark, wo sich direkt neben dem Casino Baden der größte Weihnachtsmarkt der Kaiserstadt befindet.

Neues Konzept für den Advent in Baden

2019 verkündete die Stadt Baden, ein neues Konzept für die Weihnachtsmärkte umzusetzen. Im Mittelpunkt stehen nun Nachhaltigkeit, Charity und Vereins-Engagement. Auf den ersten, oberflächlichen Blick fiel mir das in der Innenstadt nicht sofort auf – überall Weihnachtsbeleuchtung und stilvoll geschmückte Häuser sowie Holzstände. Nachdem ich aber das Angebot in einigen Hütten aus der Nähe betrachtete, wurde die alternative Ausrichtung des Angebots deutlich. Fast nirgendwo entdeckte ich klassischen Weihnachtsschmuck mit Glitzer und Lichtern, dafür aber viel Holz, Stroh und minimalistische Dekoration. Ich muss sagen: gewöhnungsbedürftig – aber eine mehr als willkommene Abwechslung!

Boboeskes Feeling in Baden

Was es dafür überall gibt, sind nachhaltige Produkte der ortsansässigen Geschäfte und anderer regionaler Firmen. Zwischen all den boboesk erscheinenden Dingen kommt zwar nicht unbedingt große Weihnachtsstimmung auf. Ich finde es aber wie erwähnt dennoch erfrischend, mal mit einem anderen Sortiment auf einem Weihnachtsmarkt konfrontiert zu werden. Und außerdem: Glühwein, Maroni und festlich dekorierte Straßen gibt es ja trotzdem. 😉 Positiv auffallend waren dabei für mich die Dutzenden Christbäume, die überall aufgestellt wurden. Mit der nachfolgenden Bilderstory nehme ich euch nun auf einen Streifzug durch den Badener Advent mit!

WEIHNACHTSMÄRKTE IN WIEN

Baden bei Wien liegt so nahe an der österreichischen Hauptstadt, dass sich ein Besuch der Wiener Weihnachtsmärkte ebenfalls auszahlt:

Im Artikel Meine Top 5 Wiener Weihnachtsmärkte empfehle ich euch meine fünf persönlichen Favoriten unter den Wiener Adventmärkten.

Im Beitrag Wien: Weihnachtsmärkte und Sightseeing verrate ich euch, wie ihr den Besuch der Weihnachtsmärkte effektiv mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens kombinieren könnt.

Im Blogbeitrag So schön leuchtet Wien zu Weihnachten zeige ich euch Fotos der schönsten Weihnachtsbeleuchtungen in Wien.

 


Weihnachtsmarkt auf dem Josefsplatz beim Advent in Baden bei Wien
Den Startpunkt unseres Rundgangs bildete der Josefsplatz, wo die Badner Bahn aus Wien kommend ihre Endstation hat. Eine überschaubare Anzahl an Ständen lädt gleich zum ersten Probieren der Köstlichkeiten ein.
Aufnahmeort anzeigen
Weihnachtsmarkt auf dem Josefsplatz beim Advent in Baden bei Wien
Beim Advent in Baden steht seit 2019 das Thema Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. An den Holzständen auf dem Josefsplatz entdeckte ich zwar noch klassischen Weihnachtsschmuck im Produktsortiment – im weiteren Verlauf des Abends kam er mir aber nicht mehr unter.
Aufnahmeort anzeigen
Feuerflecken auf dem Weihnachtsmarkt am Josefsplatz beim Advent in Baden bei Wien
Enorm freuen konnte ich mich, als mich meine Freundin an einem Stand auf die sogenannten Feuerflecken aufmerksam machte. Dieser nur aus Mehl, Germ, Salz und Wasser bestehende Brotteig wird kurz auf einer Herdplatte gebacken und entweder mit Knoblauchtopfen oder mit diversen Füllungen serviert. Unbedingt probieren!
Aufnahmeort anzeigen
Weihnachtsmarkt auf dem Josefsplatz beim Advent in Baden bei Wien
Sehr witzig fand ich zwei riesige Erdnussschalen, bereitgestellt für Besucherinnen und Besucher einer kleinen Kunstgalerie.
Aufnahmeort anzeigen
Weihnachtsmarkt auf dem Hauptplatz beim Advent in Baden bei Wien
Der nächste Stopp war dann der Hauptplatz, den ihr vom Josefsplatz aus in nur wenigen Minuten erreicht. Besonders die Dreifaltigkeitssäule sticht hier ins Auge, aber auch das Rathaus trägt zur Atmosphäre bei. Die Fenster des Rathauses werden übrigens als Adventkalender genutzt.
Aufnahmeort anzeigen
Krippe auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Hauptplatz beim Advent in Baden bei Wien
Eine liturgisch korrekte Krippe wie auf dem Hauptplatz sieht man gar nicht so oft auf Weihnachtsmärkten. Das Jesuskind fehlt hier noch und wird erst am Heiligen Abend ergänzt.
Aufnahmeort anzeigen
Cafe Central auf dem Hauptplatz beim Advent in Baden bei Wien
Nicht weniger schön als das Rathaus und die Dreifaltigkeitssäule ist das Gebäude, in dem das Cafe Central untergebracht ist. Schaut auf jeden Fall hinein und wenn ihr einen Platz findet, dann gönnt euch unbedingt einen Kaffee und eine Cafe-Central-Torte!
Aufnahmeort anzeigen
Weihnachtsmarkt im Kurpark beim Advent in Baden bei Wien
Die größte Fläche und das eigentliche Herz des Badener Advents nimmt der Kurpark ein. Vom Hauptplatz sind es wieder nur einige wenige Minuten und ihr steht inmitten einer kleinen Allee aus beleuchteten Bäumen. Zugegeben: mit Schnee wäre das Flair doch deutlich romantischer und kitschiger. 😉
Aufnahmeort anzeigen
Musikpavillon im Weihnachtsmarkt im Kurpark beim Advent in Baden bei Wien
In einem stimmungsvoll inszenierten Musikpavillon sorgen regelmäßig Chöre und Bands für angenehme Hintergrundbeschallung.
Aufnahmeort anzeigen
Weihnachtsmarkt im Kurpark beim Advent in Baden bei Wien
Im Kurpark zieht sich weiter durch, was wir bereits auf den anderen Plätzen in Baden beobachten konnten: an gefühlt jeder Ecke steht ein Tannenbaum. Genau das Richtige, um Weihnachtsgefühle aufkommen zu lassen. 😉
Aufnahmeort anzeigen
Produkte auf dem Weihnachtsmarkt im Kurpark beim Advent in Baden bei Wien
Hier seht ihr eine kleine Auswahl an Produkten an den Ständen im Kurpark. Eine Besonderheit ist, dass jede Woche die Anbieter durchwechseln und somit komplett andere Geschenkideen auf euch warten. Was mir nicht gefallen hat, war die Ausgabe von Punsch und Glühwein im Pappbecher. Das trägt für mich so gar nicht zu einer weihnachtlichen Atmosphäre bei.
Alle Bilder: Aufnahmeort anzeigen
Wagyubeef-Sandwich auf dem Weihnachtsmarkt im Kurpark beim Advent in Baden bei Wien
Kulinarisch empfand ich den Advent in Baden doch als ziemlich spannend! Im Kurpark entdeckten meine Freundin und ich Wildspezialitäten, Kaiserschmarren, Chili im Brottopf, diverse Ofenkartoffel und natürlich Maroni. Das Highlight wollten wir uns aber nicht entgehen lassen: ein Wagyubeef-Sandwich um satte 14 Euro! Das teure Fleisch war jeden Cent wert und ein absoluter Hochgenuss. 🙂
Aufnahmeort anzeigen
Sonderpostamt auf dem Weihnachtsmarkt im Kurpark beim Advent in Baden bei Wien
Am oberen Ende des Kurparks versteckt sich in einem kleinen Pavillon ein Sonderpostamt. Dort stempelt das Christkind persönlich eure Weihnachtspost mit einem eigenen Stempel ab.
Beide Bilder: Aufnahmeort anzeigen
Strohspielplatz auf dem Weihnachtsmarkt im Kurpark beim Advent in Baden bei Wien
Eine Riesengaudi hatten zahlreiche Kinder mit dem eigens eingerichteten Strohspielplatz in der Mitte des Weihnachtsmarkts. Ob die Eltern daheim beim Ausziehen der Jacken auch so eine Gaudi haben werden? 😉
Aufnahmeort anzeigen
Nachhaltigkeitsparcours auf dem Weihnachtsmarkt im Kurpark beim Advent in Baden bei Wien
Am Eingang des Kurparks sind mehrere Schilder zum Thema Nachhaltigkeit aufgestellt. Ich war sehr positiv überrascht, wie viele Menschen sich auch tatsächlich mit den Inhalten auseinandersetzten.
Aufnahmeort anzeigen

FAZIT

Eine Fahrt von Wien zum Advent in Baden ist eine ausgezeichnete Idee und ein idealer Zeitvertreib für einen Nachmittag im Dezember. Die Anreise per Zug – oder gemütlicher per Badner Bahn – verläuft rasch und nach der Ankunft steht ihr bereits mitten im ersten Geschehen. Die Weihnachtsmärkte überzeugen mit unterschiedlichem Angebot und lassen sich perfekt in einem Spaziergang kombinieren. Das Thema Nachhaltigkeit steht seit 2019 im Mittelpunkt, womit sich die Produktpalette in Baden doch deutlich von anderen Adventmärkten unterscheidet. Das ist vielleicht auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig, aber eine absolut willkommene Abwechslung zum weihnachtlichen Einheitsbrei. Was denkt ihr darüber? Ich bin auf eure Meinung in den Kommentaren gespannt. 🙂

 

Advent in Baden bei Wien: Erfahrungsbericht zu den Weihnachtsmärkten am Josefsplatz, am Hauptplatz und im Kurpark mit Casino.Advent in Baden bei Wien: Erfahrungsbericht zu den Weihnachtsmärkten am Josefsplatz, am Hauptplatz und im Kurpark mit Casino.

1 Kommentar

  1. […] Baden bei Wien ist dank seiner heißen Schwefelquellen seit jeher ein beliebter Kurort. Schon Kaiser Franz I. liebte die Stadt so sehr, dass er sie zu seiner Sommerresidenz ernannte. Während Baden zu jeder Jahreszeit ein attraktives Ziel darstellt, lockt die Adventzeit mit einem interessanten Programm. Die Weihnachtsmärkte überzeugen seit 2019 nämlich mit dem Thema Nachhaltigkeit und einem doch ziemlich alternativen Produktangebot. Dieses ist zwar auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig, aber eigentlich eine mehr als willkommene Abwechlsung zum Einheitsbrei auf anderen Märkten. Baden bei Wien: Advent in der Kaiserstadt (Reisebericht) […]

Schreibe einen Kommentar